So statten Sie Ihr Home Office richtig aus

Home Office: Was früher Selbstständigen vorbehalten war, gehört nun zum Alltag vieler. Doch was genau ist die Grundausstattung für produktives Arbeiten zu Hause? Neben technischen und räumlichen Gegebenheiten vergessen viele nämlich eines: Oft sind es die kleinen Dinge, die uns dabei helfen, konzentrierter zu arbeiten. Wir zeigen Ihnen, welche Essentials Ihnen die Arbeit zu Hause erleichtern.

Tipp #1: Raum für mehr Überblick im Home Office schaffen

Organisation ist das A und O für effizientes Arbeiten. Doch kann diese im Home Office durch begrenzten Platz oft schwerfallen. Genau dort helfen Ablagen und Aufbewahrungsboxen, um auf kleinem Raum die Übersicht zu behalten. Nutzen Sie zudem Mappen und Register, um Ihre Projekte und Aufgaben schnell griffbereit zu haben. Stiftehalter sorgen zudem für mehr Ordnung und Notizblöcke halten wichtige Gedanken gebündelt an einem Platz.

Keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Tipp #2: Ziele im Auge behalten

Tägliche Ziele helfen uns dabei, unsere Aufgaben produktiver zu erledigen. Am besten verarbeiten wir diese, wenn wir sie niederschreiben. Genau dafür eignen sich Post-Its, Kalender und wiederbeschreibbare Boards optimal. So behalten Sie den Überblick über Ihr tägliches Arbeitsvolumen und haben am Ende des Tages ein Erfolgsgefühl.

Keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Tipp #3: Mit Farbe Zeit im Home Office sparen

Farbige Klebeetiketten und Ordner sind die Retter in der Not, wenn es um papierlastige Aufgaben geht. Damit können Sie Rechnungen, Verträge und wichtige Dokumente optisch voneinander abtrennen. Textmarker hingegen helfen wichtige Informationen in Ihren Dokumenten und Notizen abzusetzen. Das ist besonders praktisch bei Meetings, in denen Sie Informationen schnell griffbereit haben müssen. Je öfter Sie mit diesen Bürohelfern arbeiten, desto schneller werden Ihre Arbeitsabläufe mit der Zeit.

Keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.